Eine gute Antivirenlösung ist so gestaltet, dass diese als sicher und einfach zu bedienen gilt.
Trend Micro vereint Sicherheit und einfache Navigation.

Welche Hauptargumente sprechen dafür?

  • Im Dashboard ist sofort alles übersichtlich einsehbar. Direkt in der Mitte ist der großer Scan-Kreis (Button), dessen Farbe sich je nach Status ändert. Durch das Klicken auf diesen Kreis (Button) wird der Schnellscan durchgeführt, während durch das Klicken auf den nach unten gerichteten Pfeil, die Auswahl zwischen schnellen, vollständigen und benutzerdefinierten Scan angeboten wird.
  • Die Registerkarte “Gerät” steht für das Echtzeit-Scannen und die Webfilterung von Trend Micro. Es gibt eine Checkup-Option zur Optimierung der Systemleistung. Verwendet man diese Funktion, ordnet die Applikation die aktuelle Optimierungsstufe und lässt wählen, ob Verbesserungen vorgenommen werden sollen. Das ist nützlich zur Behebung von Sicherheitslücken oder zur Rückgewinnung von Speicherplatz.
  • Der schnelle Stummschaltungsmodus ist dazu da, um „unkritische“ Benachrichtigungen zu unterbrechen. Um z.B. Windows Updates zu deaktivieren oder Programme automatisch zu beenden.
  • Der Bereich “Datenschutz” bietet Funktionen, die verhindern, dass vertrauliche Daten den PC verlassen. Um Datenschutzeinstellungen zu optimieren, bietet die Datenschutz-Scanner-Option die Möglichkeit, soziale Netzwerke automatisch zu scannen. Es scannt auch den Webbrowser.
  • Trend Micro bietet die neue Funktion „Pay Guard“, die einen sicheren Sandbox-Browser in Chrome, Firefox und Internet Explorer öffnet, jedoch keine Edge-Unterstützung bietet. So kann jederzeit erkennt werden, wann Pay Guard aktiv ist, da das Browserfenster einen durchgezogenen Rand aufweist, welcher eine sichere Sitzung aufzeigt. Ferner können bestimmte Informationen wie Kreditkartennummer, E-Mail-Adresse oder Telefonnummer eingegeben werden, welche geschützt werden sollen. Trend Micro erkennt, wann diese Daten auf einer Webseite, in einer E-Mail oder Sofortnachricht eingegeben und genutzt werden. So wird gleich gewarnt, wenn die Daten den PC verlassen.
  • Der Bereich “Daten” ist die wichtigste Sicherheitsfunktion von Trend Micro. Folder Shield schützt bestimmte Ordner vor Ransomware, welche vorher sehr einfach ausgewählt werden können. Die Angebe der Ordner ist unbegrenzt. Durch das sichere Löschen, werden vertrauliche Daten entfernt. Mit Vault können zudem vertrauliche Daten verschlüsselt werden.
  • Auch der Bereich “Familie” ist übersichtlich gestaltet, wodurch z.B. die Kindersicherung von Trend Micro für Einschränkungen auf dem Gerät eingerichtet werden kann (z.B. Einschränken der Webseiten oder der Computerzeit).

Was kostet diese Sicherheitslösung?

„Trend Micro Maximum Security“ kostet 39,95 EUR für bis zu fünf Geräte pro Jahr. Das Paket „Internet Security“ kostet 29,95 EUR für bis zu drei Geräte pro Jahr. Und das „Antivirus+Security“ kostet 19,95 EUR für einen Nutzer pro Jahr.

Insgesamt liegen diese Abonnementpreise auf dem Niveau vieler anderer wichtiger Antivirenlösungen.